Thinkfarm Kiel

Vortrag & Workshop: Die Stadt von morgen ist essbar!
Möglichkeiten grüner Urbanität am Beispiel Südostasiens & Kiels

Sa 31. Aug | 15:00 - 19:00 Uhr

Die essbare Stadt von morgen – eine grüne Utopie? Das es möglich ist, zeigen Länder wie Malaysia, Singapur und Thailand, die in den vergangenen Jahren zunehmend Innovationen im Bereich städtischer Ernährung vorangetrieben und verstärkt in die Etablierung unterschiedlicher Formen des sogenannten „urban gardening“ investiert haben. Wie nachhaltig die Verfolgung solcher Ansätze ist, was die unterschiedlichen Gartenakteur*innen antreibt und wo die Grenzen grüner und essbarer Urbanität liegen, wird uns Dr. Judith Bopp erzählen, die selber viele Jahre in Bangkok/ Thailand zum Thema städtischen Gärtnerns geforscht hat. Anschließend gibt es einen Workshop des Kieler Künstlerkollektivs raum station, in dem wir beispielhaft und praktisch Ideen für ein grünes und essbares Kiel entwickeln.

15.15 – 16.00 Uhr – Vortrag: „Ernährungssouveränität in der Megacity? Motive und Praktiken der Cityfarmer in Bangkok“ (Dr. Judith Bopp)
16.30 – 18.30 Uhr – Workshop: zum Thema „essbare Stadt“ (raum station/ Büro für Raumproduktion)
Ab 18:30 Uhr: Ausklang bei einem Imbiss

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Mehr Informationen & Kontakt:
Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. // Frauke Pleines // frauke.pleines@bei-sh.org //
0431/ 679399-00, www.bei-sh.org/suedostasientage-2019.de

Die Veranstaltung ist Teil des SDG-Jahresprogrammes „Die Sustainable Development Goals (SDGs) in Schleswig-Holstein – Nachhaltigkeit von Küste zu Küste“ des Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI).

iCal