No Collar_Siebdruck

Wir haben uns unter dem Namen No Collar als ein Siebdruckkollektiv zusammengefunden, um uns selbstbestimmt und selbstständig die Technik des Siebdruckens anzueignen. Für Laien in Kürze: Der Siebdruck ist ein historisch relativ junges Druckverfahren, bei dem Farbe mit einem Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gebracht wird. Ob Holz, Papier oder Textilien: die Bandbreite der bedruckbaren Materialien ist groß. Mit Hilfe dieser Technik verwirklichen wir z.B. Kunstdrucke in kleinen Auflagen und setzen Druckaufträge für kulturelle und politische Projekte um. Als in der Tradition der DIY-Bewegung stehender Arbeitszusammenhang wollen wir das durch unsere Praxis entstände Wissen in Workshops und offenen Werkstätten an andere weitergeben. Da es sich ohne Chef*in schöner leben und arbeiten lässt, versuchen wir eine möglichst hierarchiefreie Kommunikations- und Arbeitsstruktur zu verwirklichen. dazu gehört für uns auch, dass sämtliche benutze Rohstoffe entweder fair und ökologisch oder wiedervergelte werden.

Im Sommer findet ihr uns auf kleinen und großen Festivals und Veranstaltungen im Raum Norddeutschland – hier bedrucken wir vor Ort erworbene oder von den Besucher*innen mitgebrachte Textilien mit unseren vorbereiteten Motiven – ganz nach dem Motto „Jeder*r bringt was mit und am Ende kommt was Schickes dabei rum“. So wird der Lieblingspulli mit einem gedruckten Festivalandenken verschönert und das olle Blanko-Shirt wird zum bunten Unikat.

Also wenn ihr Bock auf Mehr für eure Band / Kneipe / Laden / Gang habt oder ihr Interesse an einem Workshop mit uns habt – meldet euch erbe! Für alle, die einen Blick in unsere Werkstatt werfen wollen, sind wir immer Mittwochs ab 18 Uhr vor Ort zu finden.