Küstenbiene

Küstenbiene steht für praktische Alltagslösungen, die Nutzung regionaler Ressourcen, ganzheitliche Konzepte und eine Idee des Großen und Ganzen. Die Philosophie der Küstenbiene ist, dass eine gute Lösung nur eine integrierte Lösung sein kann. Um nützlich und sinnvoll zugleich zu sein bezieht eine solche Lösung die gesamte Umwelt mit ein und wächst mit der gemeinsamen Erfahrung.
Ziel der Küstenbiene ist die Verwirklichung zahlreicher Lösungen rund um die Verpackung von Lebensmitteln und weiterer Alltagsanwendungen im Sinne ihrer Philosophie.
Aus einer kreativen Kooperation erwachsen neue Möglichkeiten. So soll das Projekt zum Mitdenken und Mitmachen anregen. Es soll einen Impuls setzen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Damit die Idee organisch wachsen kann werden all unsere Rezepte und Erfahrungen veröffentlicht. Im Sinne einer „Open Source Economy“ soll das Projekt andere Menschen dazu anregen, die entwickelten Lösungen in ihrer Region selbst umzusetzen, weiter zu entwickeln und so zum gemeinsamen Erfahrungsschatz beizutragen.
Die Küstenbiene setzt alle Ressourcen mit Bedacht ein. Dazu gehören Rohstoffe, die allesamt kritisch hinterfragt und wenn möglich regional bezogen werden. Nach dem Vorbild der Natur bewegen sich alle Produkte in Kreisläufen, die die Rohstoffe sorgsam nutzen und erhalten. Hierzu zählen wir selbstverständlich auch die Menschen, die an dem Projekt beteiligt sind. Wir begegnen uns auf Augenhöhe und arbeiten an einem gemeinsamen Ziel. Denn nur in einem gleichberechtigten Miteinander kann eine kreative Kooperation entstehen.

Wachstuch
Initiale Idee des Projektes ist das Wachstuch, eine Frischhaltefolie aus Stoff und einer Wachsmischung, die zum Verpacken frischer Nahrungsmittel und zum Abdecken von Behältnissen geeignet ist.
Das Tuch besteht aus Leinen oder recycelten Stoffen mit einer Mischung aus Bienenwachs, Baumharz und Jojobaöl. Durch die Wachsmischung ist das Tuch sowohl formbar als auch haftend und lässt sich so leicht falten oder um ein Gefäß wickeln. Gleichzeitig wirkt die Mischung antibakteriell und ist so auf natürliche Weise hygienisch.

Mitmachen
In regelmäßigen Workshops könnt ihr die Produkte preisgünstig selber herstellen und dabei auch mitgebrachte Materialien wiederverwerten. Die Termine hierzu findet ihr auf der Event-Seite der Alten Mu und auf Was-geht-in-kiel. Wer Freude am aktiven Mitwirken bei unserem Projekt hat, ist herzlich eingeladen, uns kennenzulernen und gemeinsam mit uns zu arbeiten.

Die Läden
Unsere Wachsfolie haben wir zum Start in der zauberhaften Galerie Seepferdchen untergebracht, in der ihr Allerlei selbstgemachtes aus der Alten Mu findet. Es gilt noch ein paar Formalitäten zu regeln, dann sind auch weitere Läden in eurer Lieblingsstadt Kiel geplant. Seid gespannt!

Ansprechpartner: Mikko Niehoff und Nils Weiher
kuestenbiene@posteo.de
Zu finden: bei No Collar Siebdruck